Angebote zu "Ravenna" (12 Treffer)

Bassetti Plaid Ravenna 135x190 cm, G1, grau
Empfehlung
145,00 € *
zzgl. 3,95 € Versand

- Plaid Ravenna - von Bassetti - gesteppt - Bezug reine Baumwolle - Füllung aus Polyester - Farbauswahl Die leicht gesteppte Decke kann als Bettüberwurf, als Dekoration, als Sofaüberwurf oder als Picknickdecke verwendet werden. Zaubern Sie italienischen Flair in Ihr Zuhause! Hochwertige italienische Bettwäsche und Plaids von Bassetti in tollen warmen Farben und verspielten mediterranen Mustern geben Ihrem Heim ein Hauch von toskanischem Flair und laden zum träumen ein.

Anbieter: Bettwaren-Shop.de
Stand: 05.12.2019
Zum Angebot
Die Fenrisbrüder
2,40 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Wenig wissen wir heute über den Cherusker Arminius und jene berühmte Schlacht, in der er die Legionen des Varus vernichtete. In den Romanen von Jörg Kastners Germanen-Saga wird diese Zeit wieder lebendig. Im Mittelpunkt steht Thorag der Cherusker, der gemeinsam mit seinem Waffenbruder Arminius das Land der freien Germanen vor den Römern zu beschützen versucht. Von den Urwäldern Germaniens bis zu den römischen Stützpunkten am Rhein, von den sieben Hügeln Roms bis zur reichen Hafenstadt Ravenna entfaltet sich das dramatische Geschehen, in dem eine längst vergangene Zeit mitsamt ihren Bräuchen und Ansichten detailliert geschildert wird. Nicht minder wichtig als die grossen politischen Fragen ist Jörg Kastner das persönliche Glück der Hauptfiguren - und mehr als einmal muss Thorag um seine grosse Liebe Auja kämpfen ... Die Germanen-Saga besteht aus folgenden Bänden: 1. Thorag der Germane 2. Die Fenrisbrüder 3. Eine Falle für Varus 4. Aufstand der Legionäre 5. Die Schwerter des Germanicus 6. Im Schatten des Adlers 7. Arminius und der Berserker 8. Der Fluch des Riesen 9. Flavus der Einäugige 10. Die Verschwörer von Ravenna 11. Todesbringer 12. Herzog der Cherusker Thorag der Cherusker tritt in der grossen Römerstadt am Rhein, dem Oppidum Ubiorum (Köln), in den Dienst des Statthalters Varus. Er rettet die schöne Römerin Flaminia vor den unheimlichen Fenrisbrüdern, die den Römern durch ihre Überfälle schwer zu schaffen machen. Flaminia wird Thorags Geliebte, aber ihr Bruder, der Präfekt Maximus, nimmt ihn unter der Beschuldigung fest, mit den Fenrisbrüdern unter einer Decke zu stecken. Varus stellt Thorag vor Gericht und verurteilt ihn zum Kampf auf Leben und Tod in der Arena ...

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 05.12.2019
Zum Angebot
Bassetti Plaid Ravenna 135x190 cm, M1, beige
Topseller
145,00 € *
zzgl. 3,95 € Versand

- Plaid Ravenna - von Bassetti - gesteppt - Bezug reine Baumwolle - Füllung aus Polyester - Farbauswahl Die leicht gesteppte Decke kann als Bettüberwurf, als Dekoration, als Sofaüberwurf oder als Picknickdecke verwendet werden. Zaubern Sie italienischen Flair in Ihr Zuhause! Hochwertige italienische Bettwäsche und Plaids von Bassetti in tollen warmen Farben und verspielten mediterranen Mustern geben Ihrem Heim ein Hauch von toskanischem Flair und laden zum träumen ein.

Anbieter: Bettwaren-Shop.de
Stand: 05.12.2019
Zum Angebot
Bassetti Plaid Ravenna
145,00 € *
zzgl. 3,95 € Versand

- Plaid Ravenna - von Bassetti - gesteppt - Bezug reine Baumwolle - Füllung aus Polyester - Farbauswahl Die leicht gesteppte Decke kann als Bettüberwurf, als Dekoration, als Sofaüberwurf oder als Picknickdecke verwendet werden. Zaubern Sie italienischen Flair in Ihr Zuhause! Hochwertige italienische Bettwäsche und Plaids von Bassetti in tollen warmen Farben und verspielten mediterranen Mustern geben Ihrem Heim ein Hauch von toskanischem Flair und laden zum träumen ein.

Anbieter: Bettwaren-Shop
Stand: 05.12.2019
Zum Angebot
Bassetti Plaid Ravenna 135x190 cm, R1, rot
Aktuell
145,00 € *
zzgl. 3,95 € Versand

- Plaid Ravenna - von Bassetti - gesteppt - Bezug reine Baumwolle - Füllung aus Polyester - Farbauswahl Die leicht gesteppte Decke kann als Bettüberwurf, als Dekoration, als Sofaüberwurf oder als Picknickdecke verwendet werden. Zaubern Sie italienischen Flair in Ihr Zuhause! Hochwertige italienische Bettwäsche und Plaids von Bassetti in tollen warmen Farben und verspielten mediterranen Mustern geben Ihrem Heim ein Hauch von toskanischem Flair und laden zum träumen ein.

Anbieter: Bettwaren-Shop.de
Stand: 05.12.2019
Zum Angebot
Bassetti Plaid Ravenna
145,00 € *
zzgl. 3,95 € Versand

- Plaid Ravenna - von Bassetti - gesteppt - Bezug reine Baumwolle - Füllung aus Polyester - Farbauswahl Die leicht gesteppte Decke kann als Bettüberwurf, als Dekoration, als Sofaüberwurf oder als Picknickdecke verwendet werden. Zaubern Sie italienischen Flair in Ihr Zuhause! Hochwertige italienische Bettwäsche und Plaids von Bassetti in tollen warmen Farben und verspielten mediterranen Mustern geben Ihrem Heim ein Hauch von toskanischem Flair und laden zum träumen ein.

Anbieter: Bettwaren-Shop
Stand: 05.12.2019
Zum Angebot
Westfalia Schlafkomfort Tagesdecke »Ravenna«, grau
Highlight
99,99 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Haubendecke. Jacquardstoff aus 100% Polyester. Unterseite mit Polyesterwatte und Spinnvlies, beides aus 100% Polyester, versteppt. Mit Streifenmuster.

Anbieter: OTTO
Stand: 05.12.2019
Zum Angebot
Bassetti Plaid Ravenna
145,00 € *
zzgl. 3,95 € Versand

- Plaid Ravenna - von Bassetti - gesteppt - Bezug reine Baumwolle - Füllung aus Polyester - Farbauswahl Die leicht gesteppte Decke kann als Bettüberwurf, als Dekoration, als Sofaüberwurf oder als Picknickdecke verwendet werden. Zaubern Sie italienischen Flair in Ihr Zuhause! Hochwertige italienische Bettwäsche und Plaids von Bassetti in tollen warmen Farben und verspielten mediterranen Mustern geben Ihrem Heim ein Hauch von toskanischem Flair und laden zum träumen ein.

Anbieter: Bettwaren-Shop
Stand: 05.12.2019
Zum Angebot
Westfalia Schlafkomfort Tagesdecke »Ravenna«
Beliebt
99,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Westfalia Schlafkomfort: Haubendecke. Jacquardstoff aus 100% Polyester.Unterseite mit Polyesterwatte und Spinnvlies, beides aus 100% Polyester, versteppt.Mit Streifenmuster.

Anbieter: Neckermann
Stand: 05.12.2019
Zum Angebot
Die Auflösung des Bistums Merseburg im Jahre 981
7,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Mittelalter, Frühe Neuzeit, Note: 1,0, Universität Leipzig (Historisches Seminar), Veranstaltung: Die Geschichte des Erzbistums Magdeburg im hohen Mittelalter (10.-12. Jh.), Sprache: Deutsch, Abstract: Gegenstand der Untersuchung in der vorliegenden Arbeit ist vor allem die Rolle des Bistums Halberstadt bzw. seines Bischofs Hildeward bei der Auflösung des Bistums Merseburg 981. Die initiatorische Beteiligung Hildewards, von der neueren Forschung größtenteils vertreten, kann nur aus zwei Quellen interpretiert und gewonnen werden: der Chronik Thietmars in III,14 und dem im Synodalprotokoll von 981 zu findenden Brief Hildewards. Der Quellenwert dieses Briefs für einen Widerstand Hildewards gegen Gründung und grundsätzlichen Bestand des Bistums Merseburg soll ausführlich erörtert werden. Welcher Inhalt lässt sich für ihn sichern, wie ist er zu datieren? Diese Fragen erweisen sich bei der eher dünnen Decke von ohnehin meist tendenziell gefärbten Quellen als Prüfstein für Hildewards Beteiligung bei der Auflösung. Als weiteres Indiz führt man in der Forschung eine Gebetsverbrüderung der Metzer mit der Halberstädter Kirche an, datiert ins Jahr 980- und schließt aus diesem und dem Auftauchen des einflussreichen Dietrich von Metz bei Thietmar III,16 die Mitwirkung Hildewards. Alle genannten Quellen werden in der Arbeit einer kritischen Prüfung unterzogen und ihre Relevanz und ihre Erkenntnismöglichkeit für das zu untersuchende Thema eingeschätzt. Dazu gehören auch die Gesta Epp. Halberstadensium. Ihrem 'Fragmentum' wird u.a. von Jäschke und Althoff eine Entstehungszeit vor der Abfassung von Thietmars Chronik zugewiesen. Sie liefert uns eine wertvolle Parallelüberlieferung insbesondere zu Thietmar. Nicht zu umgehen ist im Kontext des Themas auch die Gründung des Erzbistums Magdeburg auf den beiden Synoden von Ravenna 967 und 968 und die dortige Haltung von Papst, Kaiser, Synodalen und tangierten Bischöfen, insbesondere derer aus Mainz und Halberstadt. Hildeward habe hier (968) zwar der Gründung des Erzbistums Magdeburg und Gebietsabtretungen an die neue Kirchenprovinz zustimmt, nicht jedoch seine Zustimmung für Merseburg erteilt- so die gemeine Darstellung in der Forschungsliteratur. Ein weiterer Abschnitt der Arbeit soll die Auflösung aus kirchenrechtlicher Sicht sowie die eigentlichen Gründe der Auflösung beleuchten, wie sie in der aktuellen Forschung vertreten werden. Einen weiteren kleinen Schwerpunkt soll die Personalie Giselhers darstellen und ergründen, warum nur durch seine Translation eine schnelle Auflösung des Bistums Merseburg möglich wurde. Am Rande sollen weitere Fragestellungen wie die religiöse Kompensation der Suppression kurz thematisiert werden.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 05.12.2019
Zum Angebot
Die Auflösung des Bistums Merseburg im Jahre 981
9,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Mittelalter, Frühe Neuzeit, Note: 1,0, Universität Leipzig (Historisches Seminar), Veranstaltung: Die Geschichte des Erzbistums Magdeburg im hohen Mittelalter (10.-12. Jh.), Sprache: Deutsch, Abstract: Gegenstand der Untersuchung in der vorliegenden Arbeit ist vor allem die Rolle des Bistums Halberstadt bzw. seines Bischofs Hildeward bei der Auflösung des Bistums Merseburg 981. Die initiatorische Beteiligung Hildewards, von der neueren Forschung grösstenteils vertreten, kann nur aus zwei Quellen interpretiert und gewonnen werden: der Chronik Thietmars in III,14 und dem im Synodalprotokoll von 981 zu findenden Brief Hildewards. Der Quellenwert dieses Briefs für einen Widerstand Hildewards gegen Gründung und grundsätzlichen Bestand des Bistums Merseburg soll ausführlich erörtert werden. Welcher Inhalt lässt sich für ihn sichern, wie ist er zu datieren? Diese Fragen erweisen sich bei der eher dünnen Decke von ohnehin meist tendenziell gefärbten Quellen als Prüfstein für Hildewards Beteiligung bei der Auflösung. Als weiteres Indiz führt man in der Forschung eine Gebetsverbrüderung der Metzer mit der Halberstädter Kirche an, datiert ins Jahr 980- und schliesst aus diesem und dem Auftauchen des einflussreichen Dietrich von Metz bei Thietmar III,16 die Mitwirkung Hildewards. Alle genannten Quellen werden in der Arbeit einer kritischen Prüfung unterzogen und ihre Relevanz und ihre Erkenntnismöglichkeit für das zu untersuchende Thema eingeschätzt. Dazu gehören auch die Gesta Epp. Halberstadensium. Ihrem 'Fragmentum' wird u.a. von Jäschke und Althoff eine Entstehungszeit vor der Abfassung von Thietmars Chronik zugewiesen. Sie liefert uns eine wertvolle Parallelüberlieferung insbesondere zu Thietmar. Nicht zu umgehen ist im Kontext des Themas auch die Gründung des Erzbistums Magdeburg auf den beiden Synoden von Ravenna 967 und 968 und die dortige Haltung von Papst, Kaiser, Synodalen und tangierten Bischöfen, insbesondere derer aus Mainz und Halberstadt. Hildeward habe hier (968) zwar der Gründung des Erzbistums Magdeburg und Gebietsabtretungen an die neue Kirchenprovinz zustimmt, nicht jedoch seine Zustimmung für Merseburg erteilt- so die gemeine Darstellung in der Forschungsliteratur. Ein weiterer Abschnitt der Arbeit soll die Auflösung aus kirchenrechtlicher Sicht sowie die eigentlichen Gründe der Auflösung beleuchten, wie sie in der aktuellen Forschung vertreten werden. Einen weiteren kleinen Schwerpunkt soll die Personalie Giselhers darstellen und ergründen, warum nur durch seine Translation eine schnelle Auflösung des Bistums Merseburg möglich wurde. Am Rande sollen weitere Fragestellungen wie die religiöse Kompensation der Suppression kurz thematisiert werden.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 05.12.2019
Zum Angebot